fbpx

Trockene Haut

Trockene Haut

Natürlich heilen, vorbeugen und lindern steht im Fokus von Gesundheit und Wohlbefinden. Unser größtes Organ die Haut, verdient somit beste Pflege und Aufmerksamkeit. Sie ist sämtlichen Umwelteinflüssen schutzlos ausgesetzt und zeigt durch ihr Erscheinungsbild, ob Körper und Seele im Reinen sind.

Gerade trockene Haut macht vielen Betroffenen das Leben schwer. Mit Berberin einem multikomplexen Wirkstoff aus der Natur, wird für einen wohlwollenden Umkehrprozess gesorgt. Denn ähnlich wie bei Zink, wirkt es wie ein Schutzmantel für die angegriffene Haut.

Tradition und Moderne

Das Hauptalkaloid Berberin, das sich wiederum in der Berberitze findet, kann somit wahre Wunder bewirken. Ein Allrounder, der nicht nur trockene Haut verwöhnt und ihr das lästige Spannungsgefühl nimmt. Bei Diabetes, Rheuma, Herz- Kreislaufbeschwerden, sowie Leber und Gallenerkrankungen, kann in vielen Fällen eine Linderung und Heilung eintreten. Somit verhilft es auch dem größten Organ seinen Reparaturmechanismus zu aktivieren. Vielleicht sind es auch seine antimikrobielle, entzündungshemmende oder antirheumatische Eigenschaften, die das Berberin mehr ins Geschehen von Tradition und Moderne rücken lassen. Somit nimmt es sich unterstützend der Problematik an. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit die mit Hektik und Stress einhergeht. Eine Auszeit die sich in der Beschaffenheit widerspiegelt. Poren können verfeinert werden und die langersehente Feuchtigkeit kehrt zurück.

Einfach Hautsache

Sie kann sich nicht wehren und dennoch rebelliert sie vehement. Zum Vorschein tritt die trockene Haut, die nicht immer nur durch Heizungsluft oder Temperaturschwankungen ausgelöst oder hervorgerufen wird. Hier spielen viele Faktoren eine wesentliche und nicht zu unterschätzende Rolle. Angefangen von industriellen Nahrungsmittel, Mangelerscheinungen, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme, bis hin zu Stress, Depressionen und hormonelle Schwankungen. All das stresst auch die Haut, die es mit sichtbaren Spuren ans Tageslicht fördert. Berberin bringt den Gleichklang ins Chaos und Geschehen. Trockene Haut, verzögerte Wundheilungsprozesse, eingerissene Mundwinkel und auch Akne präsentieren sich dann für jeden sichtbar. Wenn man so will, ein Leidensweg und gleichzeitig ein Labyrinth ohne Ausweg.

Natürlich vorgehen

Heilen kann so einfach sein, ohne in den Strukturmechanismus einzugreifen und eine weitreichende Schädigung vorzunehmen. Der Schutzmantel der Haut muss somit wieder stabilisiert und gefestigt werden. Chronische Mangelerscheinungen begünstigen zudem trockene Haut und deren Folgen. Ähnlich wie bei einem Mangel an Zink, schleichen sich nach und nach viele Verlaufsformen im Organismus ein. Die unzähligen Auswirkungen bringen dann weitere Hauterkrankungen mit sich. Gerade die Natürlichkeit in der Anwendung steht dann an erster Stelle.

Mit Berberin kann die Abwehrfähigkeit gesteigert, die Resistenz erhöht und auch Wundheilungsstörungen gelindert werden. Denn die trockene Haut ist ganzheitlich anzusehen und nicht nur als sichtbares Symptombild zu deuten.

Ausgewogene Ernährung?

Das A und O um vital, fit und gesund durchs Leben zu gehen ist eine ausgewogene Ernährung. Unser Hautbild ist dabei die Visitenkarte schlechthin und wie in einem offenen Buch zu lesen. Fastfood und Co. sind da nicht nur auf der Waage deutlich zu spüren. Mangelerscheinungen lassen schneller altern und fördern geradezu das trockene Hautbild, mit einer zunehmenden Faltenbildung.

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr

Elastizität und ein geschmeidiges Hautgefühl kommt nicht von ungefähr. Flüssigkeit in Form von Mineral- und Quellwasser oder ungesüßten biologischen Tees, sind ein tägliches Muss. Je nach Jahreszeit ist ein 2 Literturnus am Tag optimal und lassen die Haut wieder erfrischend strahlen.

Lindern und heilen

Unsere Lebensgewohnheiten setzten sich wie ein Puzzle zusammen. Angefangen von den vielen Lastern, wie Rauchen, Alkohol, Süßigkeiten, sowie Ärger und Stress. Eine trockene Haut ist dann vorprogrammiert. Das vorzeitige Altern durch Nikotin schon längst bewiesen und weitestgehend nicht mehr rückgängig zu machen. Aber auch Umwelteinflüsse, wie starke Sonneneinstrahlung und extreme Kälte machen es der Haut mehr als schwer. Gesellt sich dann noch der stetige Schlafmangel hinzu, kann nur noch ein Mittel der Natur eine Regeneration herbeiführen.

Mit Berberin, das eine ähnliche Wirkung wie Zink aufweist, tut sich eine wohltuende Wende auf. Denn wir wissen ja, dass aus trockener Haut kleine Fältchen werden können, die sich nicht schön ansehen lassen.

So wird die Hautsache zur Hauptsache und der Blick in den Spiegel endlich wieder zum Genuss!

Menü